Fahrpersonalrecht

Seit 2006 gelten strengere gesetzliche Regelungen und spielen eine zunehmende Rolle für die gesamte Frachtführerbranche, Spediteure und Versender.

Die Auswirkungen der Umstellung auf den elektronischen Tachographen und die damit untrennbar verbundenen elektronischen Aufzeichnungen und komplizierten Abwicklungsmodalitäten sind ein wesentlicher Schritt hin zum „gläsernen Unternehmer“. Mit einer einfachen Digitalkarte sind sämtliche Fahrvorgänge bis zu einem Monat zurück elektronisch auswertbar.

Damit verbunden sind einige rechtliche Veränderungen und zusätzliche rechtliche und finanzielle Risiken die erst mit einer individuellen Beratung unter Berücksichtigung der besonderen betrieblichen Bedürfnisse abschätzbar sind. Auf alle Fälle müssen Sie nicht nur damit rechnen, dass Bußgeldverfahren einfacher eingeleitet und deren Vollzug vereinfacht wird, sondern, dass die Einhaltung des Fahrpersonalrechts auch Auswirkungen auf den konkreten Deckungsschutz im Rahmen der bestehenden Verkehrshaftungspolicen (Obliegenheitsverletzungen) haben kann.

Es gilt die rechtlichen Regelungen korrekt in die Praxis umzusetzen und auch in der rechtlichen Beratung Konsequenzen zu ziehen.

Kontakt

Walchner & Kollegen Rechtsanwälte Inh. RA Karl Walchner
Agnesstraße 4
83527 Haag i. OB
Telefon +49 (0) 8072/ 37 000 9 0
Telefax +49 (0) 8072/ 37 000 9 8
 
München
Telefon +49 (0) 89 4 56 96 08-0
Telefax +49 (0) 89 4 56 96 08-8

E-Mail*

info@walchner.com

 

Kommunikation per E-Mail, gleicht dem Versand von Postkarten. Diese erreichen den Empfänger nicht im­mer direkt, sondern über zahlreiche Zwischenstufen, sodass prinzipiell eine Mitlesemöglichkeit Dritter besteht. Wenn mit unverschlüsselter Information per E-Mail kein Einverständnis besteht, bitte ich um Vertragskorrespondenz per Post