Transportrecht / Speditionsrecht

Im Rahmen der Reformierung des neuen Seehandelsrecht ab 1. Juli 2013 mit dem Ziel, das Recht grundsätzlich zu straffen und modernisieren, wurde auch das Landfrachtrecht angepasst.

So wurde die Absenderpflicht näher konkretisiert, die gewichtsbezogene Haftungsbeschränkung des Absenders bei unrichtigen Angaben aufgehoben und korrigiert, dass bei zulässigen Haftungsvereinbarungen eine drucktechnische Hervorhebung der Abweichung vorgeschrieben ist.

Für Haftbarhaltungen reicht in Abweichung von der bisherigen Rechtsprechung zukünftig wieder Textform (z.B. E-Mail) aus. Zugleich ist der elektronische Frachtbrief dem Frachtpapier gleichgestellt.

Es gibt natürlich viel mehr Änderungen, z.B. wurde im Seerecht auch der Haftungsausschluß für Feuer korrigiert, was sich auch bei Huckepacktransporten im grenzüberschreitenden Güterkraftverkehr auf der Straße im Falle eines Falles positiv auswirken kann.

 

 

Kontakt

Walchner & Kollegen Rechtsanwälte Inh. RA Karl Walchner
Agnesstraße 4
83527 Haag i. OB
Telefon +49 (0) 8072/ 37 000 9 0
Telefax +49 (0) 8072/ 37 000 9 8
 
München
Telefon +49 (0) 89 4 56 96 08-0
Telefax +49 (0) 89 4 56 96 08-8

E-Mail*

info@walchner.com

 

Kommunikation per E-Mail, gleicht dem Versand von Postkarten. Diese erreichen den Empfänger nicht im­mer direkt, sondern über zahlreiche Zwischenstufen, sodass prinzipiell eine Mitlesemöglichkeit Dritter besteht. Wenn mit unverschlüsselter Information per E-Mail kein Einverständnis besteht, bitte ich um Vertragskorrespondenz per Post